Realschule am Rhein dominiert beim Streetball-Nachbarschaftsturnier

Am Mittwoch, den 01. Juni 2011, fand an der Edith-Stein-Realschule das 13. Streetball-Nachbarschaftsturnier statt, bei dem traditionell unter dem Motto „Sport statt Gewalt“schulformübergreifend das friedliche Miteinander der Jugendlichen in Köln-Nippes und den angrenzenden Stadtteilen gefördert werden soll.

 

Die Realschule am Rhein nahm dieses Jahr mit fünf Teams an dem Turnier teil, von denen sageundschreibe drei Teams einen Siegerpokal überreicht bekamen.

In der Altersklasse 9./10. Klasse der Mädchen sicherte sich das Team „BG’s“ mit Michelle Otten (9b), Ronja Lehringer, Doreen Weber (beide 9c) und Sara Parsaei (8b) knapp den ersten Platz vor einem Team des Erich Kästner-Gymnasiums.

 

Bei den Jungen machte das Team „The First“ mit Menyien Kwennah, David Meyes, Dima Hurzhyy und Domenico Cusumano (alle 8b) seinem Namen alle Ehre und belegte in der Altersklasse 7./8. Klasse souverän den ersten Platz.

 

In der Königsklasse Jungen 9./10. Klasse bewies das Team von Wanderley Hernandez, Karsten Rath (beide 9b), Anze Fuis (9a) und Alessio Müller (10b) bei der Namensgebung hellseherische Fähigkeiten. Mehrere Tage bevor das große Idol der meisten deutschen Basketballer, Dirk Nowitzki, mit seinen „Dallas Mavericks“ den NBA-Titel gewann, holten sich die „Cologne Mavericks“ beim Streetball-Turnier der Edith-Stein-Realschule verdientermaßen den Siegerpokal.